Möchten Sie Energie sparen und etwas Gutes für die Erde tun?

Symmetrie und Harmonie in einem nachhaltigen Badezimmer

In der Natur sind symmetrische Formen weit verbreitet und ziehen uns mit ihrer Schönheit geradezu magisch an. Wir Menschen sehnen uns nach Symmetrie und Ordnung. Daher stellen wir den Hebel der Badezimmerarmatur meist in die Mitte, wenn wir Wasser einlassen.

So ansprechend dies aus ästhetischer Sicht auch sein mag – bei normalen Armaturen wird in dieser sogenannten „Mischposition“ unnötig warmes Wasser in die Badarmatur gezogen, selbst wenn wir zumeist eigentlich nur kaltes Wasser brauchen.  Denken Sie einmal daran, wenn Sie morgens beim Zähneputzen das Wasser aufdrehen.

Das scheint auf den ersten Blick nicht viel auszumachen, doch im Laufe der Zeit kann der Energieverbrauch solche Ausmaße annehmen, dass er sowohl für den Geldbeutel als auch für die Umwelt spürbar wird.

Loading watson media player

Die intelligente Kombination aus Energieeinsparung und müheloser Wasserführung

Die Lösung

Die GROHE Energy Saving (ES) Armaturen geben in der Mittelposition ausschließlich kaltes Wasser ab. Der Hebel kann aus der kalten Mittelposition nur nach links gedreht werden, sodass der Anwender nicht unnötig warmes Wasser bezieht.

Im Kaltwassermodus und mit dem Hebel in der Mittelposition wird die Energiespartechnologie aktiv. Damit wird die Armatur nicht mehr im gemischten Heiß- und Kaltwasser-Modus geöffnet, und unnötiges Aufwärmen des Wassers für tägliche Routinen wie Zähneputzen oder Händewaschen wird vermieden.

Die GROHE Energy Saving Technologie zeichnet sich nicht nur durch die einzigartige und leichtgängige Bedienung aus, sondern fördert auch den verantwortungsbewussten Umgang mit Energie und Wasser.

Herkömmliche Hebelfunktion
Energiesparende Hebelfunktion

Wie hoch sind die potenziellen Einsparungen?

Beim normalen Verbrauchsverhalten gemäß BDEW* zeigen unsere Berechnungen ein erhebliches Einsparpotenzial im Zeitverlauf. In diesem Beispiel spart ein Immobilieneigentümer mit 1.000 Wohnungen insgesamt 27.779 EUR pro Jahr, wenn die normalen Einhand-Armaturen durch eine energiesparende Mischeinrichtung von GROHE ersetzt werden – und das, obwohl der Wasserfluss unverändert bleibt. Falls noch ältere Armaturen mit höherem Durchfluss verbaut waren, ist die Ersparnis sogar noch höher.

Zwei Kunden erzählen, wie sie mit GROHE ihre Unternehmensziele in Sachen Nachhaltigkeit erreicht haben.

Eden Hotels, Netherlands

GROHE-X_Eden-Hotels
GROHE-X_Eden-Hotels

Leon Dijkstra

CEO Eden Hotels

Als niederländischer Familienbetrieb in dritter Generation kümmern wir uns schon seit nahezu 75 Jahren um unsere Gäste und Kollegen. Das ist nur möglich, wenn man ständig die Zukunft und das Wohl aller Beteiligten fest im Blick behält. In unseren Hotels wollten wir unseren CO2-Fußabdruck deutlich verkleinern. Anders gesagt: Wir haben uns das Ziel gesetzt, als CO2-neutrales Unternehmen zu arbeiten. Hierzu haben wir alle nötigen Informationen zu den technischen Optionen eingeholt, die wir umsetzen wollen, soweit dies möglich und sinnvoll erscheint. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf Wasser, auf Energie und natürlich auf der weitestgehenden Abfallvermeidung. Bei der Renovierung des Savoy Hotel Rotterdam wollten wir die Energie und den Umbruch einfangen, die in Rotterdam zu spüren sind. Daher haben wir uns entschieden, so viele nachhaltige Produkte wie möglich heranzuziehen. Uns ist klar, dass Gäste im Hotel oft mehr Wasser verbrauchen als daheim, doch wir wollten auf keinen Fall ihre Freude an ihrem Aufenthalt schmälern. Daher haben wir die energie- und wassersparende GROHE ES installiert, die uns auf unserem Weg zur Nachhaltigkeit weiterbringt und gleichzeitig höchsten Komfort für unsere Gäste bietet. Ganz im Sinne unseres Mottos: „A Home for you. For us. For always“.

Heimstaden Residential Property Managers

Cold Start
Cold Start

Blazej Pietrzak

Strategic Purchaser bei Heimstaden

Für Heimstaden ist Nachhaltigkeit der einzige Weg in die Zukunft – eine zentrale strategische Säule, die fest in unsere Betriebsabläufe integriert ist. Wir möchten uns als Vorreiter im Bereich Nachhaltigkeit etablieren, was den Beitrag, die Inspiration und die Bereicherung für die Gesellschaft anbelangt. Unsere nachhaltige Denkweise geht weit über die Errichtung nachhaltiger Gebäude und Siedlungen hinaus. Die energiesparenden GROHE ColdStart ES Produkte senken nicht nur den Energie- und Wasserbedarf in Bad oder Küche. Auf lange Sicht reduzieren sie die Gesamtbetriebskosten. Damit erhalten alle diese fantastischen Gemeinden die Chance, unsere heimeligen Wohnhäuser uneingeschränkt zu genießen und dabei Geld einzusparen.

Wie wäre es mit unserem Energy Saving Portfolio für Ihr nächstes Projekt? Was ist Ihr Lieblingsprodukt?

* BDEW: Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.; Berechnungsgrundlage: GROHE Standard Einhand-Armatur: Zulauftemperatur 15 Grad, Auslauftemperatur 35 Grad. Der intern von GROHE geschätzte Anteil der Aktivierungen in Fällen, in denen lediglich kaltes Wasser gewünscht wird, liegt bei 30 %. Mit einer GROHE Armatur mit kalter Mittelposition ergibt sich damit eine Energieeinsparung von 30 % gegenüber der GROHE Standard Einhand-Armatur. Quellen: BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V., Wikipedia.org sowie de.statista.com – Angaben zu Haushalten, Leistungswasserverbrauch und Bewohnern. Berechnung für einen Haushalt mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern. Preis pro kWh aus: https://ec.europa.eu/eurostat/statistics-explained/index.php?title=Electricity_price_statistics. Im Preisbeispiel werden die deutschen Verbraucherpreise aus der ersten Jahreshälfte 2021 herangezogen.